Zwei Statuen

  • Tulajdonos: NNM
  • Használat ideje: etwa bis zur zweiten Hälfte des 20. Jh.
Die Kult des Herz Jesu – später mit der Kult des Herz Maria ergänzt – stammt aus dem Mittelalter, sie wurde aber erst durch die Tätigkeit der Jesuiten im 18. Jahrhundert zu einer beliebten spirituellen Form. Sie war in ganz Ungarn verbreitet; nicht nur viele Kirchen wurden ihr geweiht, sondern durch den Bund Herz Jesu wurden bis nach dem Zweiten Weltkrieg auch viele Gebetskreise organisiert. Das Statuenpaar – andernorts das Bildpaar oft als Öldruck – befand sich in der guten Stube auf der Kommode zwischen geweihten Kerzen, oder im Schlafzimmer über dem Ehebett. Diese zwei Statuen sind ziemlich einfach, nicht gerade zierlich. Ihre Köpfe wurden gleichermaßen abgebrochen und sie wurden mit demselben Leim und mit derselben praktischen Sorglosigkeit repariert. Die Statuen gerieten ohne Daten in das Inventar des Ungarndeutschen Museums zu Tata.

Sie sind nicht ganz ohne Beispiel: in der Sammlung befindet sich ein ähnliches Statuenpaar, zum Teil in sehr schlechtem Zustand, außerdem zwei Fragmente, einmal der Kopf einer Marien-Statue und das Fragment einer Statue „Heiliger Antonius mit dem Jesuskind“. Sie stammen etwa aus gleicher Zeit, aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Verarbeitung der Statuen war schon in ihrem ursprünglichen Zustand sehr einfach. Die Köpfe wurden ähnlich abgebrochen und ähnlich grob wieder geklebt, der Leim bildet am Hals der Statuen einen unschönen Kragen. Nichtdestotrotz wäre es pietätslos die kopflosen Gestalten einfach auf den Müll zu werfen. Die Sammlung des Museums war aber nicht in der Lage die Bedeutung , die nicht ertragen konnte, die Gestalt Jesu oder Maria verstümmelt auf den Müll zu werfen, zu bewahren. In der Sammlung liegen die Fragmente nebeneinander, die nicht mehr gebraucht werden und ihre Bedeutung längst verloren haben. (Kuti Klára, NNM, übers. NNM)

  • Zwei Statuen
  • Zwei Statuen
ChopsticksEin Brautkleid

A honlap további használatához a sütik használatát el kell fogadni. További információ

A süti beállítások ennél a honlapnál engedélyezett a legjobb felhasználói élmény érdekében. Amennyiben a beállítás változtatása nélkül kerül sor a honlap használatára, vagy az "Elfogadás" gombra történik kattintás, azzal a felhasználó elfogadja a sütik használatát.

Bezárás